Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen

Die Mitte bleibt stark im riehener Einwohnerrat

7. Februar 2022 – Die Mitte legt zu und liegt mit Daniel Albietz in Front um das Gemeinde-präsidium.

Zum zweiten Mal nach den Grossratswahlen 2020 steigerte Die Mitte ihren Wähleranteil. Bei den Riehener Einwohnerratswahlen legte die Partei von 7,2% auf 7,4% zu. Mit 1729 Stimmen erreichte Daniel Albietz das Spitzenresultat auf der 20-köpfigen Einwohnerratsliste, vor Patrick Huber (1689) und Priska Keller (1359). Erster Nachrückender – und damit bei einer Wahl von Daniel Albietz im zweiten Wahlgang ebenfall gewählt – wurde Daniel Lorenz (1276). Auf den weiteren Plätzen folgen Simon Bochsler (792) und Tobias Kohler (717).

 

Bei den Gemeinderatswahlen funktioniert die Bürgerliche Allianz von Mitte, FDP, LDP und SVP planmässig. Die drei amtierenden Gemeinderäte wurden in ihren Ämtern bestätigt. Mitte-Präsidiumskandidat Daniel Albietz erreichte mit 2566 Stimmen das beste Resultat der vier Kandidierenden und liegt vor dem zweiten Wahlgang mit über 500 Stimmen vor den weiteren Kandidierenden.

 

Die Mitte Riehen/Bettingen ist denn auch zufrieden mit dem Wahlkampf und dem Wahlausgang, wie Priska Keller, Präsidentin der Partei, erläutert: «Ich hatte grosse Freude, dass es uns gelungen ist, zehn Kandidierende unter 45 Jahren zu gewinnen. Und der gesteigerte Wähleranteil ist natürlich eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit in den letzten vier Jahren.» Die Partei wird sich auch weiterhin für die Entlastung des Mittelstandes, sinnvolle und nachhaltige Mobilitäts- und Heizformen und für die Interessen von Riehen einsetzen. Dafür hat Die Mitte für die kommende Legislatur einen klaren Wählerauftrag erhalten.

Verwandte Events

Event Datum Ort

Ansprechpartner

Engagiere dich