Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Littering in Basel: Grosse Abfallsammelaktion

Letztes Wochenende war die Mitte Basel-Stadt auf Abfallsammelaktion in den Strassen von Basel. Nach der erfolgreichen Aktion der Mitte Grossbasel-Ost im 2021, haben Parteimitglieder wiederum eine Sammelaktion zur Abfallsensibilisierung mitorganisiert.

2021 gingen die Parteimitglieder der Mitte Grossbasel-Ost zum ersten Mal auf die Strassen im Gundeli und sammelten innert kürzester Zeit 222 Liter Abfall. Die Aktion sollte die Bevölkerung auf das Littering Problem in der Stadt aufmerksam machen. Nach dieser erfolgreichen Erfahrung haben Parteimitglieder, diesmal basierend auf einem Kleinstadtgespräch des Stadtteilsekretariates Kleinbasel zum Thema Abfall und unter Initiative der Mitte Kleinbasel, eine noch grössere, sektions- und vereinsübergreifende Aktion gestartet. Zusammen mit den Abfall-Jägern, den Trash Heroes, der Aktion Pinguin, dem Maison Oris, dem Verein Matthäusplatz, Andrea Giovanni Käppeli (dem elegantesten Strassenwischer Basles), dem Lauftreff Beider Basel, Fish Are Friends und Vito, welche für jeden gesammelten Abfallsack ein Stück Pizza spendierten, gingen am Samstag, dem 7. Mai, zahlreiche Freiwillige in der ganzen Stadt in einer öffentlichen Aktion und ausgerüstet mit Material der Stadtreinigung den Abfall sammeln. Unter dem Motto «Drägg ewägg» starteten die Sammler am Morgen früh an sieben unterschiedlichen Standorten in der Stadt und begaben sich in Form eines Sternmarsches an den Barfüsserplatz als zentralen Treffpunkt.

Am Nachmittag ging die Aktion auf dem Barfi weiter. Dabei wurde mit einem Informationsstand das Thema Littering greifbar gemacht. Ziel war die Sensibilisierung der Baslerinnen und Basler auf das Littering in der Stadt durch zahlreiche Anschauungsexemplare und Informationsunterlagen rund um das Thema Abfall. Ein kleiner Wettbewerb, bei welchem es Preise zu gewinnen gab, forderte die Teilnehmenden in ihrem Wissen rund um Abfall heraus. Eindrücklich war auch die Menge an gesammeltem Abfall von dem etwa 20 volle 35L Abfallsäcke am Stand ausgestellt wurden und welcher vom Wasserkocher bis hin zum Kerzenständer einige Kuriositäten beinhaltete. Gleich wie bei der Aktion im 2021, bleiben die Zigarettenstummel eines der grössten Probleme.

Die Mitte Basel-Stadt ist mit dieser Situation weiterhin unzufrieden. Da die Abfallsammelaktion auf grossen Anklang stiess, ist die Idee, diese im Herbst ein erstes Mal zu wiederholen. Durch die Aktion soll in der Bevölkerung ein Umdenken stattfinden. Das Sauberhalten unserer Stadt soll den Menschen Freude bereiten und vor Littering abschrecken. Zudem wünscht sich die Mitte Basel-Stadt noch mehr Unterstützung seitens der Regierung, um interessante Vorstösse betreffend Sauberkeit in der Stadt Basel noch effizienter und konsequenter umsetzen zu können.

 

 

Bild von František Matouš

Ansprechpartner

Engagiere dich

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren